Team

Unser Team

Sabine Panzram
Projektverantwortliche - Professorin für Alte Geschichte an der UHH
Mich reizt die unendliche Vielfalt von Möglichkeiten, die sich durch die neuen Technologien auch für die Altertumswissenschaften ergeben. Als ich die Ausschreibung der HOOU sah, die die Entwicklung innovativer Lernszenarien fördert, war mir klar, dass sich hier eine einmalige Chance bot - meine Begeisterung für die römische Städtewelt mit der für mein Smartphone zu verbinden. Eine App sollte es sein, die interaktives Lernen ermöglicht, orts- und zeitunabhängig und von einer singulären Vielfalt geprägt: Civitas. Die Förderung durch die HOOU ließ diese Idee Realität werden, und nun setzen wir gemeinsam mit viel Spaß an der Sache das "Erlernen, Erleben und Erzählen von Stadtgeschichte" in diesem Medium um - eine wahre Herausforderung!
Gislinde Fischer
Kreative Umsetzung
Seit Oktober 2015 studiere ich an der Universität Hamburg Germanistik und Geschichte. Durch ein Seminar bei Frau Panzram kam ich erstmals mit dem Projekt Civitas in Berührung. Die Idee, sich im Medienzeitalter die Wissensvernetzung zunutze zu machen und klassisches Lernen mit einem neuen Medium zu vereinen, begeisterte mich sofort. In meinem Hauptstudium habe ich einen Medienschwerpunkt gewählt, das dadurch gewonnene Know-how und meine Erfahrungen durch frühere Bloggestaltung kann ich nun einbringen und das Projekt kreativ mitgestalten.
Dominik Kloss
Wissenschaftliche Ausarbeitung
Als Historiker mit gleichermaßen altertumswissenschaftlichen wie regionalgeschichtlichen Schwerpunkten fasziniert mich seit jeher die Beschäftigung mit Phänomenen, die ganz unterschiedlichen Epochen ihre Prägung gegeben haben. Die Stadt, ihre Monumente und deren Nachleben beschäftigen mich daher nicht nur als Doktorand der Alten Geschichte an der Universität Hamburg, sondern seit 2014 auch als Mitarbeiter im Museum für Hamburgische Geschichte. Jene Bandbreite zwischen kritisch-akademischer Expertise und der alltagsnahen Vermittlung jüngerer Stadtgeschichte(n) wird sich vor allem in den inhaltlich-thematischen Komponenten von Civitas wiederfinden.
Florian Klein
Recherche

Seit dem Wintersemester 2014 studiere ich Germanistik im Haupt-, und (insbesondere antike) Geschichte im Nebenfach, dabei strebe ich im laufenden Wintersemester 2018 den B.A. an. Die Erforschung antiker Stadtgeschichte ist für mich der Schlüssel schlechthin, trotz einer epochalen Distanz von mitunter tausenden von Jahren vergangene Lebenswelten für ein zeitgenössisches Publikum erfahrbar zu machen. Insofern war ich sofort für dieses Projekt zu gewinnen und möchte mit meinen Erfahrungen insbesondere in Recherche- und Textarbeit einen Beitrag zu seiner Verwirklichung leisten.

Florian Sittig
(leider nicht mehr dabei)
Antike Stadtgeschichte und neue Medien - diesen beiden Herausforderungen stellt sich das Projekt Civitas . Damit vereint es zwei Themen, mit denen ich durch die Mitarbeit in verschiedenen Forschungsprojekten von Prof. Dr. Sabine Panzram in Kontakt gekommen bin. Den besonderen Reiz von Civitas sehe ich nicht nur in der Idee eines Open-Source-Ansatzes im Rahmen wissenschaftlichen Arbeitens. Von der Möglichkeit, die Erkundung einer antiken Stadt mithilfe einer App zu dokumentieren und interdisziplinär aufzuarbeiten, erhoffe ich mir neue Wege, Stadtgeschichte(n) zu verstehen und zu erzählen.
Benjamin Wolter
Optische Umsetzung (leider nicht mehr dabei)
Die Möglichkeiten der digitalen Welt mit dem Wissen um die Antike zu verbinden reizen mich besonders an dem Projekt Civitas .